Archiv
10.05.2013, 16:15 Uhr
Verleihung des Bundesverdienstordens am Bande am 22.04.2013
Ehrung Maximilian Tauscher
"Jeder Tag hat seine Entscheidung!"
 
Mit diesem Ausruf beantwortete Maximilian Tauscher den Lobrednern und weiteren Anwesenden im Bürgersaales des Rathauses Kleinmachnow die Frage, wie er denn all dieses geschafft habe.
Ganz bescheiden stellte er dann noch fest, dass dies alles ohne seine liebe Ehefrau auch nicht schaffbar gewesen wäre. 
Kleinmachnow, Rathaus - Was hat denn der Mann alles vollbracht?

Landrat Wolfgang Blasig formulierte über das Schaffen des Geehrten folgende Sätze: Tauscher habe das demokratische Gemeinwesen beschleunigt und zur nachhaltigen Entwicklung Kleinmachnows beigetragen. " Ich treffe Sie wohl mehrmals in meinem eigenen Leben und ich bin froh darüber, denn es gibt da nur ganz wenige Menschen, die ihr Wort halten. Sie gehören dazu und Sie sind ein Gentlemen der Politik! Ihr gesellschaftliches Engagement übersteigt bei weiten die Normalität!"

Beim Anbringen  des Bundesverdienstordens am Revers des Geehrten, konnte man den vertrauten und fairen Umgang der beiden Politiker auf humorvolle Weise nachempfinden. Schließlich ist dieser Orden nicht immer zu tragen. Es gibt eine Vorschrift über das Tragen des Ordens und in dieser steht: Kein Trainingsanzug. Herr Blasig äußerte darauf: "Dass kommt bei Ihnen Herr Tauscher ja nicht vor!"

Ludwig Burkardt, Landtagsabgeordneter des Landes Brandenburgs und Fraktionsvorsitzender der CDU Fraktion in der Gemeindevertretung Kleinmachnows war der Initiator dieser Ehrung. Er sprach über die große  Disziplin die Maximilian Taucher auszeichnet. Tauscher hatte viele Lasten in seinem Leben getragen: " Sein Mut und Engagement ist vorbildgebend!"

Michael Grubbert, Bürgermeister von Kleinmachnow sprach Worte, die von Herzen kamen: "Ich bin stolz darauf, dass ich Sie kennenlernen durfte!" Taucher sei  ein politischer Partner, der immer ohne eigenes Interesse gehandelt habe und immer zuverlässig gewesen sei.
 

Lieber Maximilian Tauscher wir gratulieren Dir recht herzlich!



Anmerkung: Bitte Entschuldigen Sie die Qualität der Fotos! Die Reporterin war genau so aufgeregt wie der Geehrte und vergaß voller Hektik den Apparat... :-)

Bilderserie

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon